18
Nov

Leserfrage: Gibt es einen Unterschied zwischen Eustress und Distress?


Stress ist gesund und wichtig, sonst könnten wir nicht überleben. Und es bleibt eine lebenslange Aufgabe, die richtige Balance zwischen Spannung und Entspannung zu finden. Der nachfolgende Beitrag handelt davon.

 

Frage:

Sehr geehrter Dr. Koepchen,
ich finde die Inhalte, welche sie auf Stressmedizin Online ansprechend äußerst interessant und möchte mein Wissen auf dem Gebiet Stress, besonders auf biologischer Ebene, noch weiter vertiefen. Doch stehe ich vor einem Rätsel welches ich trotz der enormen Informationsmenge des Internets nicht lösen kann.

Die Frage die mich hier immer wieder quält ist, ob eine Unterscheidung von Eu -und Disstress überhaupt sinnvoll ist. Sind die biologischen Vorgänge beider Stresstypen nicht gleich? Wie ist denn langanhaltender Eustress von Disstress zu unterscheiden? Spielt die Psyche in diesem Fall eine Rolle?

 

Dr. Koepchen:

Hallo Herr Baule,
das ist genau der Grund, weshalb man Stress nicht in einer Maßeinheit messen kann. Die biologischen Vorgänge sind – im Wesentlichen – gleich, und es hängt von meiner Bewertung ab, ob ich das Herzklopfen als bedrohlich oder als herausfordern und anregend beurteile. Danach allerdings sind dann die Folgen – z.B. auf das Immunsystem – unterschiedlich, sozusagen auf der 2. Ebene.

Und: chronischer Stress, d.h. zu wenig Regeneration, ist immer ungünstig.
Also das ist eines der komplexeren Themen. Das Stressmodell von McEwen ist dabei sehr hilfreich, gibt es in Übersichts-Artikeln. Gut erklärt ist das im Übrigen in dem letzten Buch von Achim Peters (Mythos Übergewicht). Achim Peters hat sein Modell zusammen mit McEwen entwickelt.

Und: ich leite Ihnen gleich noch einen Newsletter der MindBody-Medicine weiter: da geht es genau um Ihr Thema, die Orginalarbeit ist dort downzuloaden: die Bewertung entscheidet über „Eustress“ oder „Distress“ (die Begriffe verwende ich nicht, weil sie schon eine Bewertung enthalten, Stress ist Stress und der ist erst einmal eine sinnvolle biologische Reaktion…)

In diesem Sinne alles Gute,
Mit freundlichen Grüßen aus Aachen,

Dr. Johannes Koepchen
 

Haben Sie auch eine Frage an Dr. Koepchen?

Montag, 18. November 2013 - Dr. Johannes Koepchen

Kommentare deaktiviert für Leserfrage: Gibt es einen Unterschied zwischen Eustress und Distress?

Kommentare

Kommentare sind geschlossen

Suche

Facebook

Leser fragen Dr. Koepchen

Lieber Leser, wenn Sie spezielle Fragen zum Thema Stress und Stressmedizin haben, kann ich gern hier darauf eingehen.

Leserfrage an Dr. Koepchen

Infobrief

Tragen Sie sich jetzt ein und erhalten wissenswerte und spannende Themen direkt ins Postfach!

Medizinische Beratung

Zu den Erkrankungen durch Stressbelastung und "burn out"-Syndrom, können Sie auch persönlich mit mir Kontakt aufnehmen. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir Ihr Anliegen. Ich melde mich gerne bei Ihnen! Ihr Dr. med. Johannes Koepchen

Anfrage zur Hilfe bei burn out

Links

Alle öffnen | Alle schließen

Internetmarketing